Lange Verzeichnis- und Dateinamen löschen

Mittels eines Tricks kann man allerdings die Windows-Probleme mit langen Pfaden und Dateinamen umgehen:

Und zwar bindet (mountet) man das Verzeichnis mittels des aus Dos-Zeiten bekannten Kommandos „subst“ an ein Laufwerk
subst x: "c:\Verzeichnis\Unterverzeichnis\Dies\soll\ein\langer\Pfad\sein"
Anschließen kann die darin befindliche Datei über das neue Laufwerk gelöscht werden
del x:\dateiname_zum_löschen.txt
Die Verzeichnis-Laufwerkverbindung kann nun wieder aufgehoben werden:
subst x: \d
Anschließend lässt sich auch der ganze Ordner löschen, je nachdem ab welcher Ebene man dies möchte.
del "c:\Verzeichnis\Unterverzeichnis\Dies\soll\ein\langer\Pfad\sein"
Fertig!

Top